17. Dezember 2016

SYMI-Vintage-KüchenHarmonie - Palatschinken mi Herz und Liebe



SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Palatschinken mit Herz und Liebe

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.

Unsere Palatschinken wurden mit Herz und Liebe gemacht J

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito

26. November 2016

SYMI-Vintage-KüchenHarmonie - Zirbenkraft


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Zirbenlikör

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.

Die Zirbe (Pinus cembra) ist ein kostbarer Baum.
Die Entwicklung der Zirbenzapfen dauert zwei Sommer,
wobei sie erst im Oktober des zweiten Jahres reifen.
Dem Zirbenlikör wird eine sehr gute
Heilwirkung nachgesagt -
zum Beispiel bei Magenverstimmung, Übelkeit,
Schwächezustände, Nervenschwäche, Asthma ...
Ich habe ein Gläschen von unserem fertig gereiften 
Homemade-Zirbenlikör probiert.
Einfach köstlich J

18. Mai 2016

SYMI-Projekt - Vintage-KüchenHarmonie - Homemade-Käse mit frischen Kräutern


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Homemade-Käse mit frischen Kräutern

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.

Auch um Käse ranken sich "köstliche" Geschichten J 
Zum Beispiel, soll der französische Camenbert in
der unruhigen Zeit der französischen Revolution erfunden worden sein. 
Ein Priester versteckte sich in der Normandie bei einer Bäuerin. 
Zum Dank lehrte er ihr, wie Brie hergestellt wird. 
Die Spanholzschachtel wurde 1890 von einem französischen Ingenieur erfunden.
Brie kann ich nicht selber machen, 
aber einen einfachen köstlichen Käse, 
welcher ähnlich wie Mozzarella schmeckt, 
ist sehr gut gelungen. 
Wir haben ihn mit frischen Kräutern und Blüten, sowie Salz genossen J

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito

1. April 2016

SYMI-Projekt - Vintage-KüchenHarmonie - Veilchen


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Veilchenzucker

Veilchen sind wunderbare Blumen und jedes Jahr im Frühling
wird herrlich duftender Veilchenzucker gezaubert J

Veilchenzucker:
Zutaten:
Eine kleine Hand voll Veilchenblüten ohne Stängel
Bio-Rohrzucker
Ein kleines verschließbares Glas
Wie wird es gemacht:
Eine Schicht Zucker -
Eine Schicht Veilchenblüten -
Eine Schicht Zucker (Veilchen gut bedecken) -
So lange fortfahren, bis das Glas voll ist -
Gut verschließen und einige Zeit stehen lassen.
Danach die Blüten entfernen -
Veilchenzucker, zum Beispiel, für Kuchen und Desserts verwenden.

Interessantes über Veilchen:
Das herrlich duftende Veilchen ist nicht nur hübsch anzusehen,
 es inspirierte Dichter, Köche, Liebende und
auch als Heilpflanze wird es verwendet.
Veilchenparfüms in nostalgischer Verpackung lassen
an vergangene Zeiten erinnern,
und die Komödie Pygmalion (My fair Lady) von George Bernard Shaw,
 in der das Blumenmädchen Eliza Doolittle im Londoner Covent Garden
 Tag für Tag Veilchensträußchen verkauft, bleibt unvergesslich.

Ein süße kurze Liebesgeschichte zum Thema Veilchen:
Einst im achtzehnten Jahrhundert, schenkte ein französischer Adeliger
seiner großen Liebe, dreißig Jahre lang täglich
 einen Strauß Veilchen aus seiner Veilchengärtnerei.
Die Mademoiselle liebte Veilchen -
Sobald sie den neuen Strauß bekam,
bereitete sie sich aus den vorigen Veilchenblüten
 jeden Abend eine Schlaftee. 

19. Februar 2016

SYMI-Projekt - Vintage-KüchenHarmonie - Birnen-Tarte



SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Birnen-Tarte mit Mürbteig ohne Ei

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.

One pear a day keeps the doctor away.

Birnen sind nicht so säurehaltig,
sie haben viel Ballaststoffe -
Vitamin A - B - C -
Kalium, Kalzium, Magnesium
  
Mürbteig:
250 g Dinkelvollkornmehl
125 g Bio - Kokosfett gedämpft (ohne Kokosduft)
50 ml eiskaltes Wasser
1 Prise Himalayasalz o.a.
1 Prise Zimtmischung

Zutaten Belag:
ca. 3 Birnen
1 Biozitrone
½  Becher Mascarpone
250 g Topfen
Biomarmelade
Biorohrzucker
ev. Nüsse nach Wahl

Belag:
ca. 3 Birnen - geschält und in kleine Würfel geschnitten mit
Zitronensaft übergießen und mit
kleingeschnittener Zitronenschale einer Biozitrone mischen -
In einer Pfanne drei Kochlöffel Biorohrzucker mit wenig Wasser auflösen -
Birnenmischung dazugeben und langsam nicht zu weich kochen -

Creme:
Mit einem Mixer Mascarpone und Topfen aufschlagen und mit
etwas Biomarmelade, je nach Geschmack, vermengen -
ich verwende meine selbstgemachten Biomarmeladen wie zum Beispiel
Kürbismarmelade,
Zitronen - Orangenmarmelade,
 Brombeermarmelade usw.

Zubereitung:
Mürbteig während der Zubereitung des Belages rasten lassen,
danach in Größe der Tarteform auswalken  -
mit der Gabel Löcher einstechen und 
ca. 10 - 15 Min bei 160 Grad (bei meinem Backrohr) vorbacken -
Danach Mürbteig-Boden mit etwas Marmelade einstreichen,
Mascarponecreme daraufstreichen -
mit abgetropften
Birnenwürfel belegen und
ein wenig mit dem restlichen Zitronensaft bespritzen.

je nach Backofen - weitere 20 Min. backen (Mürbteig sollte knusprig sein)
wer möchte, kann die fertige Tarte mit der Nussmischung bestreuen -

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito

9. Februar 2016

SYMI-Projekt - Vintage-KüchenHarmonie - Apfel-Tarte


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Apfel-Ricotta-Tarte mit Mürbteig ohne Ei

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.

One apple a day keeps the doctor away J

Mürbteig aus:
250 g Dinkelvollkornmehl
125 g Bio - Kokosfett gedämpft (ohne Kokosduft)
50 ml eiskaltes Wasser
1 Prise Himalayasalz o.a.
1 Prise geriebene Bio-Zitronen u. Orangenschalen
1 Prise Zimtmischung

Belag:
ca. 4 Äpfel - geschält und in dünnen Spalten geschnitten mit
Zitronensaft übergießen -
italienischen Ricotta mit
etwas Biomarmelade, je nach Geschmack, vermengen -
(ich verwende meine selbstgemachten Biomarmeladen
wie zum Beispiel Kürbismarmelade,
Zitronen - Orangenmarmelade,
Brombeermarmelade usw.)
Walnüsse, Mandeln gerieben mit Vanillerohrzucker vermischen

Zubereitung:
Mürbteig während der Zubereitung des Belages rasten lassen,
danach in Größe der Tarteform auswalken  -
mit der Gabel Löcher einstechen und 
ca. 10 - 15 Min bei 160 Grad (bei meinem Backrohr) vorbacken -
Danach Mürbteig-Boden mit etwas Marmelade einstreichen,
Ricottamischung ebenfalls darauf verstreichen und
mit den Apfelspalten belegen -
weitere 20 - 25 Min. backen (Mürbteig sollte knusprig sein)
wer möchte, kann die fertige Tarte mit der Nussmischung bestreuen -

Anmerkungen:
Ricotta kann auch mit Topfen oder Rahm gemischt werden -
Äpfel können, wie beim Apfelstrudel, gerieben werden
und auf die Ricottamischung gestreut werden -
Wenn die Äpfel sehr weich sein sollen, dann müssen sie kurz vorgekocht werden -
danach gut abgetropft in die Ricottamischung geben -

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito

21. Januar 2016

SYMI-HarmonieWerkstatt-Projekt - HarmonieHerzkissen


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Handmade-Harmonie-Herzkissen

Meine Handmade-Harmonie-Herzkissen sind  
gefüllt mit Lavendelblüten oder Zirbenholzflocken
J

handmade-harmony-herb-heart-pillow
small heart-pillows with lavender or pinus-cembra-woodchips

I carry your heart with me
I carry it in my heart
I am never without it
E.E.Cummings

19. Januar 2016

SYMI - HarmonieWerkstatt - Seide im Sturm


Infos, Videobuchclip


Bücher der SYMI - HarmonieWerkstatt
Seide im Sturm - Romantic Crime Novel

Liebe, Seide, Schatten, Albtraum ...
Zitat aus dem Buch:
 Sie sollten genauer hinsehen ... nicht alles ist so wie es scheint ...“