29. Dezember 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - GlücksBrownies

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
GlücksBrownies
mit belgischer Schokolade

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte. 

Meine Zutaten:
Teig:
200g Mehl
2 TL Weinstein-Backpulver
200g Butter
200g Schokolinsen (ich verwende belgische Schokolade feinster Qualität)
100g RohrZucker
4 Eier
50g BioKakaoPulver
50g Mandelstückchen
Prise Salz
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten", die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem Bio-Garten und ein Dufterlebnis)
Prise Kardamon
Prise Bio-Zimt

Zubereitung:
Kleines Backblech
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 175 Grad ca.25 Minuten

Teig:
Schokolinsen und Butter
über dem Wasserbad erweichen,
Mehl, Backpulver, Kakao und Mandelstückchen vermengen,
Eier, Zucker, Salz, optional Gewürze 5 Minuten schaumig schlagen
Schokolademischung dazurühren,
Mehlmischung unterrühren,
in das mit Backpapier ausgelegte Backblech streichen und backen.
Auskühlen lassen und in Stücke schneiden.
Info: Brownies sind innen noch nicht ganz durch.
P.S.: Ich habe die Brownies um ein paar Minuten zu lang gebacken, daher waren sie ganz durch, aber sie schmeckten trotzdem äußerst lecker J

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito


22. Dezember 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Nüsse im Schnee

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Nüsse im Schnee

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte. 

Meine Zutaten:
Teig:
100g Walnüsse
80g Mehl
2 TL Weinstein-Backpulver
2-3 TL Biokakao hell
100g Zucker
5 Eier
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten",
 die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem
 Bio-Garten und ein Dufterlebnis)
Prise Kardamon, Prise Zimt,
kleinste Prise TonkaBohne (nicht zu viel nehmen!)

Zum Füllen und Torte einstreichen:
4-5 EL Mascarpone
2-3 El Schlagobers geschlagen
wer es süß mag: 2 El Zucker
3-4 EL SYMI-Taybeerenmarmelade
(oder andere Marmelade)
optional Zitronenschale

Zubereitung:
Tortenform 26cm
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 175 Grad ca. 20 Minuten

Creme:
Mascarpone und Schlagobers (optional Zucker) 
verrühren und kühl stellen

Teig:
Eier trennen,
Eiweiß schlagen und beiseite stellen,
Dotter mit Zucker cremig schlagen, Nüsse untermengen,
Eischnee darüber geben,
danach Mehlmischung darüber sieben und verrühren,
in die Form geben,
Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen und durchschneiden,
zuerst großzügig mit Marmelade bestreichen,
dann Creme darüber streichen
(etwas Creme beiseite stellen, um die Torte einzustreichen,)
Tortendeckel darauf setzen und sehr dünn Taybeerenmarmelade darüberstreichen, danach vorsichtig (nicht mit Marmelade zu sehr vermengen) mit restlicher Mascarponecreme einstreichen,
mit Walnusshälften garnieren

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito




14. Dezember 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - BernsteinTorte

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
BernsteinTorte

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte. 

Meine Zutaten:
Teig:
180 Mehl
100Zucker
3 Eier
4 EL kaltes Wasser
1 TL Backpulver
1TL Biokakao
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten", die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
Zitronenschale von einer Biozitrone
etwas Zimt
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem Bio-Garten und ein Dufterlebnis)

Füllung: rote Marmelade - ich habe meine Taybeerenmarmelade genommen

Topping rosa MascarponeCreme zum Garnieren:
200 Mascarpone
150 geschlagene Sahne
50g PuderZucker
1-2 EL rote feste Marmelade oder etwas rote Biolebensmittelfarbe

BernsteinDeko:
brauner Kandiszucker

Zubereitung:
Tortenform 19 cm
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 175 Grad

Teig:
Eier trennen
Eiweiß fest schlagen
Dotter, 4 EL Wasser und Zucker cremig schlagen,
Eiweiß darüber geben,
danach Mehlmischung darüber sieben und mit Schneebesen verrühren,
in gefettete, bemehlte Form fühlen und backen.
Auskühlen lassen, einmal durchschneiden, mit Marmelade einstreichen,
Torte zusammensetzen und mit MascarpneCreme glatt einstreichen

MascarponeCreme:
Mascarpone aufschlagen, Zucker und Sahne, rote Marmelade,
oder etwas rote Lebensmittelfarbe unterrühren.

BernsteinDeko:
Etwas Kandiszucker in ein Küchentuch legen und vorsichtig zerkleinern,
danach in ein Sieb geben und sehr kurz den Staub abspülen
 (wirklich nur eine Sekunde ;-)
danach einzeln auf das Küchentuch legen und trocken lassen,
der Kandiszucker glänzt nun und kann über die Torte verstreut werden.

Info:
Da der Kandiszucker doch recht hart ist, ist er nur für die Deko gedacht - beim Essen kann man die Steine vom Tortenstück nehmen und entweder danach einige Stücke als Bonbon genießen, oder in den Tee geben, oder euch fällt selbst noch etwas ein J

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito



9. Dezember 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - ZitronenApfelKuchen


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
ZitronenApfelKuchen

 Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte. 

Meine Zutaten:
Teig:
200g Mehl
2 TL Weinstein-Backpulver
125g Butter
100g Marzipanrohmasse
100g Zucker
3 Eier
1 Zitronenschale gerieben
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten", die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem Bio-Garten und ein Dufterlebnis)
Prise Kardamon
Prise Bio-Zimt
3 große Bio-Zitronen (Schale muss zum Essen geeignet sein)
ca. 2 Tassen RohrZucker
2 Tassen Wasser
1-2 Äpfel geviertelt und dünn geschnitten

Zubereitung:
geschlossene Tortenform 26 cm
(keine Springform verwenden, sonst tropft Zitronensaft durch)
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 170 Grad ca.45Minuten
2 Tassen Wasser mit 2 Tassen Zucker kochen bis der Zucker sich auflöst,
danach sehr dünn geschnittene Zitronenscheiben darin köcheln,
bis sie weich sind, danach abtropfen lassen.

Teig:
aus den Zutaten einen Rührteig bereiten -
Butter, Zucker, klein zerteilte Marzipanmasse, Gewürze cremig rühren,
einzeln Eier dazurühren, zuletzt Mehl/Backpulver unterheben -
Die Kuchenform einfetten und die Zitronenscheiben überlappend
auf den Boden legen, dann eine Schicht der dünn geschnittenen Äpfel
darauf verteilen, danach die Teigmasse darauf streichen.
Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen und stürzen.

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito

5. Dezember 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Goodies


Für den 5. und 6. Dezember einige Goodies - Fotos J