29. April 2019

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - QuarkMascarponeKuchen


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
QuarkMascarponeKuchen
mit Schokoguss

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.
Wenn nicht anders vermerkt, sind meine Rezepte selbst erarbeitet.

Zutaten:
250g Topfen/Quark
250 Mascarpone
150 Rohrzucker
6 Eier
1 Packung Weinsteinbackpulver
SYMI-Kräuterpuder
1 Zitrone - Saft und Schale
380g Mehl glatt

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver und Kräuterpuder fein versieben,
Topfen, Mascarpone, Rohrzucker gut verrühren,
einzeln die Eier dazu und jeweils verrühren,
Zitronensaft und Schale einrühren,
zum Schluss Mehl unterheben und
in eine gebutterte bemehlte Rührteigform/Kranzform füllen.
Bei meinem Ofen - bei 175 Grad ca. eine Stunde backen -
Nadelprobe machen

80g Sahne einmal kurz aufkochen und
über 133g weiße Schokodrops gießen - gut verrühren und
über den ausgekühlten Kuchen gießen.

Quarkkuchen schmecken am besten frisch, daher schnell verbrauchen J
Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito

25. April 2019

SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden - Mein Borretsch











SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden

SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden
Mein Borretsch

Die hübschen blauen Blüten meines Borretschs
leuchten schon mit dem Himmel um die Wette J
Zur Saison verwende ich die frischen Blätter in der Küche,
zum Beispiel für Kräuteraufstriche …
und die schönen Blüten zum Dekorieren geeigneter Speisen.
Borretsch wird, wegen des Gurkenaromas, auch Gurkenkraut genannt und
in alten Kräuterbüchern kann man lesen, dass Borretsch
als Heilpflanze verwendet wurde.
Auf dem Foto habe ich jungen Rucola mit Borretschblüten dekoriert,
beides kam auf unser Frühstücksbrot J

22. April 2019

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Zopfblume


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Zopfblume

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.
Wenn nicht anders vermerkt, sind meine Rezepte selbst erarbeitet.

Zutaten:
 1000g Mehl glatt
500ml lauwarme Milch
100g zerlassene Butter
1 Würfel frische Hefe
100g Rohrzucker
1 Ei und 2 Dotter
1EL Honig
zum Bestreichen - ein verquirltes Ei mit etwas Milch

Zubereitung:
Hefe in lauwarmer Milch und 3 EL Rohrzucker auflösen und
mit den anderen Zutaten zum Mehl geben,
zunächst mit Kochlöffel gut verrühren,
danach ca. 7 Minuten mit Knethaken bearbeiten,
Teig mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt
an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
Danach Teig noch mal mit der Hand durchkneten und in
ca. 90g Stücke teilen, rund schleifen,
dann zu Stränge rollen und flechten und mit
verquirlten Ei bestreichen.
Bei meinem Herd - 170 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito



16. April 2019

SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden - Mein LöwenzahnHonigGellee



SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden
Mein LöwenzahnHonigGelee

Ich freue mich jedes Jahr, wenn ich Wiesen sehe,
die mit den hübschen gelben Blüten des Löwenzahns bedeckt sind.
Sie leuchten mit der Sonne um die Wette und erfreuen, sicher nicht nur, mein Herz.
Er zählt, wie die Mariendistel und Artischocke zu den Leberpflanzen,
daher ist sein Geschmack bitter.
Der Löwenzahn wird für Magen-Darmbeschwerden,
für die Harnorgane und auch für die Haut verwendet.
Bei uns darf auch der Löwenzahn im Garten blühen
und als Dank schenkt er mir zahlreiche Blüten und Blätter.
Mit den Blättern bereite ich Salat zu und mit den Blüten Tee und Löwenzahnhoniggelee.
Mit dem Blütentee kann man sich übrigens auch das Gesicht waschen J
Mein LöwenzahnHonigGeleeRezept:
14 Löwenzahnblüten säubern und ausschütteln -
wenn man den Löwenzahn nicht im eigen Garten pflücken kann,
dann darauf achten, dass man ihn an einer harmonischen Stelle pflückt J -
 mit 200ml Wasser übergießen und aufkochen lassen,
20 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und mit
100g Gelierzucker, 30g Rohrzucker und etwas SYMI-Kräuterpuder
7Min. köcheln lassen und dann heiß in kleine Gläser füllen.
Ich möchte noch eine andere Variante probieren,
 aber das verrate ich das nächste Mal J

SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden - Meine Katzenminze


SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden
Meine Echte Katzenminze

Ich liebe die meisten Minzesorten sehr, da ich sie vielfältig verwenden kann J
In unserem kleinen Garten wachsen viele magische Kräuter J
welche auch in Klostergärten angebaut wurden.
Schon Hildegard von Bingen mixte Tees und Tinkturen.
Bei mit wächst die, wahrscheinlich nicht jeden bekannte,
Echte Katzenminze, welche zwischen meinen wunderschönen Rosen,
sowie auch bei den kleinen Lavendelsträucher wachsen darf.
Die Bienen und Hummeln lieben die hübschen violetten Blüten der Echten Katzenminze.
Natürlich muss ich die Katzenminze ein wenig im Zaum halten,
denn sie verbreitet sich selbstständig J
Ich verwende die Blätter frisch oder getrocknet, bereite Tee daraus
 und verwende sie auch für extravagante Desserts.
Echte Katzenminze kann entspannend, schmerzstillend, krampflösend wirken
 und wird auch bei Nervosität angewendet.
Ich finde den Duft und Geschmack der Echten Katzenminze herrlich, aber ich muss zugeben,
es ist ein eigener Geschmack und Duft, den nicht jeder mögen muss.
Pflanzenschädlinge wie Stechmücken usw. mögen die Pflanze gar nicht,
dafür wirkt sie auf Katzen anziehend J
Für meinen Tee
 nehme ich einen Esslöffel getrocknete Katzenminze,
übergieße sie mit etwa 250ml kochendem Wasser und
lasse sie cirka 7 Minuten ziehen.
Wenn ich die ersten Blätter im Garten sehe,
esse ich auch ein frisches Blatt auf mein Frühstücksbrot J

12. April 2019

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Apfelkuchen - AppleCake


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Apfelkuchen - AppleCake

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.
Wenn nicht anders vermerkt, sind meine Rezepte selbst erarbeitet.

Zutaten:
für Backblech 37x25
Mürbteig:
633g Mehl
390g Butter oder gute Margarine
7 EL Rohrzucker
1 Packung Weinsteinbackpulver
2 Dotter und 1 ganzes Ei
3 EL Milch
etwas Milch zum Bestreichen

Apfelfülle:
Äpfel
Rosinen
Zitronenschale und etwas Saft
Rohrzucker
Zimtmischung
Prise Kardamon

Zubereitung Mürbteig:
Mehl, Rohrzucker, Weinsteinbackpulver mischen,
Butter dazu und mit den Knethaken zu einer bröseligen Masse rühren,
Dotter, Ei, Milch dazu und zu einen geschmeidigen Teig kneten,
kühl rasten lassen.

Apfelfülle:
Äpfel schälen und mit einer Reibe blättrig schneiden,
Gewürze dazu und mischen

Mürbteig teilen und einen Teil viereckig, passend zum Blech, ausrollen,
mit dem Nudelholz auf das, mit Backpapier ausgelegte, Blech legen,
Apfelfülle verteilen,
zweiten Mürbteigteil gleich groß ausrollen und über die Apfelfülle legen,
rundherum mit einer Gabel gut andrücken,
mit etwas Restteig dekorieren.

Mit geschlagener Sahne genießen J

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito

9. April 2019

SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden - Meine Kresse

SYMI - HarmonieWerkstatt - Harmonie und Wohlbefinden
Meine Kresse

Ich liebe frische Kresse auf selbst gebackenen Brot J
Mit etwas Meersalz ein wahrer Genuss J
Ich habe die Kresse heuer einfach in einer Blumenuntertasse
angebaut und nur mit Sprühnebel gegossen.
Nach etwa einer Woche kann ich sie bereits genießen J
Kresse beinhaltet unter anderem viel Vitamin C, ist anregend, daher
gegen Frühjahrsmüdigkeit geeignet.
Sie sollte unbedingt frisch und roh genossen werden,
denn wenn man sie abschneidet,
verflüchtigen sich die guten Inhaltsstoffe in kürzester Zeit.

5. April 2019

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - GeburtstagsTorte - AmarenaKirschTorte


SYMI - Vintage-KüchenHarmonie
Geburtstagstorte - Amarena
BirthdayCake - Amarena

Info: Ich verwende für meine Koch- und Backexperimente
 nachhaltige regionale Bio-Produkte.
Wenn nicht anders vermerkt, sind meine Rezepte selbst erarbeitet.

Zutaten dunkler Tortenboden:
7 Eier
30g Kakao
100g Mehl glatt
100g weiße geriebene Mandeln
2 TL Weinsteinbackpulver
100g Rohrzucker
SYMI - Kräuterpuder
Prise Kardamon
1 EL SYMI-Nusslikör
2 EL Zitronensaft
Schale einer Zitrone

heller Tortenboden:
4 Eier
3 EL Rohrzucker
170g Mehl glatt
2 TL Weinsteinbackpulver
Zitronensaft einer halben Zitrone
3 EL Wasser

Mürbteigboden:
130g Mehl glatt
2 EL Rohrzucker
60g Butter
1 Ei

SchokoladeKirschcreme:
100g Sahne
100g Schokolinsen gute Qualität
1 EL Amarenasaft
Prise Tonkabohne

Kirschfüllung:
1 Glas Sauerkirschen
1 Glas Amarenakirschen
1 Zitrone - Schale und Saft
1 EL Honig
1 Prise Kardamon
100g Kirschsaft - vom Glas Sauerkirschen
187g Gelierzucker 2:1

Für die Sahnefüllung und zum Bestreichen der Torte:
1000g Sahne
optional Sahnesteif
Amarenakirschen zum Garnieren

Zubereitung:
dunkler Tortenboden:
6 Eier trennen und Eiweiß mit 2 EL Zitronensaft zu Schnee schlagen,
Dotter und 1 ganzes Ei mit Rohrzucker, Gewürzen, Zitronenschale, Nusslikör
 mindestens 5 - 7 Minuten zu einer dicken cremigen Masse schlagen,
Mehl, Kakao, Mandeln, Weinsteinbackpulver mischen,
Eischnee auf die Dottermaße geben,
Mehlmischung über Schnee sieben,
mit Handschneebesen verrühren,
in eine gebutterte, bemehlte 26er Tortenform gießen,
backen bei 175 Grad ca. 25 - 30 Min. (bei meinem Herd)
nach dem Backen ganz auskühlen lassen.

Zubereitung:
heller Tortenboden:
mit den Zutaten - siehe oben - die selbe
Reihenfolge, wie beim dunklen Tortenboden
einhalten,
in eine gebutterte, bemehlte 26er Tortenform gießen,
backen bei 175 Grad ca. 20 Min. (bei meinem Herd)
nach dem Backen ganz auskühlen lassen.

Zubereitung:
Mürbteig:
aus allen Zutaten einen Mürbteig kneten
und kühl rasten lassen,
danach rund ausrollen und mit dem
26er Tortenformring rund „ausstechen“,
auf einem, mit Backpapier ausgelegten Backblech
bei 175 Grad ca. 10 Minuten backen (bei meinem Herd)
nach dem Backen ganz auskühlen lassen.

Kirschfüllung:
Sauerkirschen abtropfen lassen, Saft beiseite stellen,
Kirschen mit ZitronenSaft und Schale einer Zitrone,
100g Kirschensaft
2 EL SYMI-Nusslikör
1 TL SYMI - Kräuterpuder
1 Prise Kardamon
1 EL Honig
 ein Drittel Amarenakirschen und 2 EL Amarenasaft
187g Gelierzucker
ca. 15 Minuten köcheln lassen,
danach vollständig auskühlen lassen.
Kirschen abschöpfen,
das KirschGelee, dass sich gebildet hat, beiseite stellen.

zum Beträufeln der Tortenböden:
ca. 3 EL des KirschGelees mit etwas Kirschsaft
und Likör verdünnen

SchokoKirschCreme:
Schokolinsen, Amarenasaft, Tonkabohne mischen,
Sahne einmal aufkochen lassen und
über die Schokolade gießen,
rühren, bis eine geschmeidige Schokoladenmaße entsteht,
auskühlen lassen und
vor Gebrauch gut aufschlagen.

Sahne schlagen und kalt stellen -
optional Sahnesteif einrühren -
- ich verwende keines -

Torte in einem Tortenring zusammensetzen:
dunklen Tortenboden einmal auseinanderschneiden,
mit verdünntem Kirschgelee beträufeln,
vom hellen Tortenboden die obere Schicht dünn wegschneiden,
hellen Tortenboden mit verdünntem Kirschgelee beträufeln,

Mürbteigboden in den Tortenring geben,
mit Kirschgelee dünn bestreichen,
einen Teil des dunklen Tortenbodens darauf geben und
mit Kirschen belegen,
ein Schicht Sahne darüber streichen,
hellen Tortenboden darauf legen,
mit aufgeschlagener SchokoKirschCreme bestreichen,
eine Schicht Sahne darüber streichen,
zweiten Teil des dunklen Tortenbodens darauf legen,
mindestens 2 Stunden im Tortenring kühlen,
danach Ring entfernen,
die Torte vollständig dünn mit Sahne bestreichen,
halbe Stunde kühlen,
danach Sahne in Dressierbeutel mit Sterntülle garnieren,
mit gut abgetropften Amarenakirschen belegen -
die Kirschen wirklich sehr gut abtropfen lassen,
gegebenenfalls mit Serviette abtupfen,
da sonst der Saft über die Torte läuft.
Etwas Sahne mit Lebensmittelfarbe kurz aufschlagen
und den Rest der Torte garnieren.
Einige Schokolinsen grob reiben und in die Mitte der Torte streuen.

Die Torte sollte nun zum Durchziehen, am Besten über Nacht, gekühlt werden.
Ich habe unseren Kühlschrank sogar extra etwas kühler gestellt J

Das Geburtstagskind und die Gäste waren vom
 Geschmack der Torte, welche sehr saftig ist,
sehr begeistert J

Guten Appetit - Bon appetit - Buon appetito